Montag, 15. September 2014

Bücher aus und über Fritzdorf

Ein Örtchen wie Fritzdorf, das schon über zwölfhundert Jahre auf dem Buckel hat, weiß einiges zu erzählen. Darum gibt es immer wieder die eine oder andere Veröffentlichung aus und über Fritzdorf. An dieser Stelle sollen einige der wichtigsten "Fritzdorf-Bücher" aufgeführt werden, zu denen die Blogautoren Zugang haben.

Titel: Der goldene Becher von Fritzdorf














Ein Fantasy Roman in drei Teilen. Band 1 - 1980/81 Träumerin und Traummann
Herausgegeben: 2002, Verlag Walter J. Divossen, Bonn
Autorin: Hildegard Mimzeck 
Seiten: 167

Titel: 1200 Jahre Fritzdorf 











Festschrift zur 1200-Jahrfeier der Ortschaft Fritzdorf - Geschichten und Geschichtliches. 
Herausgegeben: im September 1974
Redaktion und Gestaltung: Hans-Jürgen Döring 
Anzeigenverwaltung: Ortsfestausschuß Wachtberg-Fritzdorf
Seiten: 71

Titel: Wir wecken die Schlafenden und rufen die Lebenden












Gedenkschrift an die Toten und Vermissten aus deb  der beiden Weltkriege
Herausgegeben: im Oktober 1978
Initiative: Leo Schüller
Herausgeber: Filmclub Fritzdorf, Josef & Heinz Häger
Seiten: 100

Titel: Der kleine weiße Ball 













Chronik des Fritzdorfer Tischtennesvereins TTC Fritzdorf 1958 e.V. 
Herausgegeben: 2004
Chronisten: Rudi Sonntag und Hans-Bert Sonntag
Seiten: 
Band 1, 1958 bis 1978, 351 Seiten
Band 2, 1979 bis 2003, 389 Seiten




Bildquellenangabe:

"Bücherregal" von Rosel Eckstein  / pixelio.de
Buchcover abfotografiert von Walid Chaar